Viele Menschen sind heutzutage immer noch dem Irrglauben ausgesetzt, Werbung würde sich lediglich um das Bewerben von Produkten und Geschäften drehen. Auch wenn sich der Kerngedanke für viele Werbetreibende nicht groß geändert haben mag, hat es im Laufe der Zeit Unternehmen gegeben, die mit ihren Werbekampagnen vieles anders gemacht haben und dadurch aus der Masse herausstachen. Natürlich war und ist der hauptsächliche Gedanke bei so etwas immer noch der finanzielle Erfolg (sprich: der Umsatz der Marken), dennoch ist es ein Beweis dafür, dass Werbung nicht nur verkaufen, sondern auch Werte vermitteln kann.

Nike – just do it

Beim Unternehmen Nike handelt es sich um einen Sportartikelhersteller aus den USA mit Firmensitz in Beaverton im US-Staat Oregon. Bereits seit über dreißig Jahren wird das Motto Just do it von Nike als Werbespruch verwendet und soll dem potentiellen Kunden die Botschaft vermitteln, er solle das, was er sich vorgenommen hat, einfach machen. Zusammen mit dem dazu gezeigten Bewegtbild-Material in den Werbespots und der Tatsache, dass es sich bei den Produkten, die mit diesem Spruch beworben werden, um Sportartikel handelt, soll dem Kunden unterschwellig vermittelt werden, dass er (zumindest in diesem Fall auf sportlicher Ebene) alles schaffen kann, was er sich vorgenommen hat, wenn er Nike-Produkte kauft.

Darüber hinaus ist die Firma mit diesem Motto nach eigener Aussage darum bemüht, ihre Unternehmensphilosophie zu teilen. Damit möchte sich Nike dafür einsetzen, die Welt durch Sport voranzubringen, zu vereinen und sportlich aktive Gemeinschaften zu fördern.

Coke

1886 entwickelte der US-amerikanische Apotheker John Pemberton aus Atlanta ein Getränk mit dem Namen Coca-Cola. Das Erfrischungsgetränk wurde zu Beginn nicht als solches, sondern als Medizin entwickelt und zunächst nur in den Drug-Stores und den damals beliebten Soda-Bars in Atlanta und Umgebung vertrieben. Heutzutage gilt Coca-Cola als Pionier der modernen Werbung. Schon zu den Anfangszeiten im 20. Jahrhundert konnte das Getränk durch einfache Mittel einen größeren Bekanntheitsgrad erlangen, indem kurz nach Verkauf des ersten Getränks im Atlanta Journal (damals noch ganz in Schwarz-Weiß) die erste Werbung geschaltet wurde. Mit den Worten „delicious and refreshing“, also: „köstlich und erfrischend“ stellten sich auch damals schon einige Grundpfeiler ihrer Markenwerbung heraus.

Eine weitere erfolgreiche Werbekampagne von Coca-Cola war Thirst knows no Season, also Durst kennt keine Jahreszeit. Zuvor wurde das Erfrischungsgetränk von den Kunden hauptsächlich im Sommer genossen. Mit dieser Kampagne schaffte es die Coca-Cola Company, ihren Umsatz über das restliche Jahr hinweg zu steigern und damit die Brause zu einem Getränk zu machen, das mit gutem Gewissen das ganze Jahr über getrunken werden kann.

Coca-Cola schreibt sich außerdem zu, im Laufe einer ihrer Werbekampagnen den Weihnachtsmann erfunden zu haben. Auch wenn der eigentliche Ursprung dieser Figur nicht auf den Getränkehersteller aus Atlanta zurückzuführen ist, hat die Firma im Jahr 1920 dennoch das moderne Bild des Weihnachtsmannes durch ihre Weihnachtswerbung massiv geprägt. Deutlich erkennbar ist dies an den Farben der Figur: Rot und Weiß. Die Farben der Marke Coca Cola.

Milch

Werbung soll vor allem eines: Den Kunden zum Kauf animieren. Besonders deutlich wird dies bei der Milch, die viele jeden Tag trinken. Für die meisten Menschen gehört Milch zu ihrem Alltag. Tatsache ist jedoch, dass der Mensch als einzige Spezies nach dem Säuglingsalter noch Milch zu sich nimmt. Allein diese Tatsache zeigt schon auf, dass gute Werbung und clevere Marketing-Tricks sogar entscheidend für den Erfolg einer ganzen Industrie sein können.